T. +39 0461 271000

Hotel

Deutsch Hotel

Grand Hotel Trento

Im Grand Hotel Trento spűrt man eine äusserst  elegante und edle Atmosphäre.

Die geräumigen und komfortablen Zimmer sind in verschiedene Kategorien unterteilt, und die Zimmer jedes Stockwerks sind in einer eigenen Farbe gehalten.

Ihr  Wohlbefinden  ist unsere absolute Priorität und wir koennen rund um die Uhr kontaktiert werden. Unsere Mitarbeiter sind jederzeit gerne bereit jegliche Art von Berdűrfnissen zu erfüllen.

Ob Sie einen Mietwagen brauchen, einen Tisch in einem Restaurant buchen möchten oder den Zimmerservice benötigen, es reicht sich einfach direkt an die Rezeption zu wenden.

 

Die Geschichte des Hotels

Das Grand Hotel Trento, zwischen 1939 und 1942 von dem Ingenieur John Lorenzi (1901-1962) erbaut, ist ein gutes Beispiel rationalistischer Architektur welche sich an der Arbeit des Architekten Erich Mendelsohn (1887 bis 1953) inspiriert, und stellt den Übergang zwischen dem historischen Mittelalter und der Moderne der Stadt dar. In der architektonischen Komposition der Räume und Linien zeigen sich die futuristischen Erfahrungen des Designers, welcher 1933 bei der ersten "Mostra Nazionale Futurista" in Rom teilnahm. Er schrieb ein Manifest der futuristischen Architektur und veröffentlichte ausserdem Beiträge in dem Magazin "Dinamo Futurista" - eine Zeitschrift welche von dem aus Rovereto stammenden Künstler Fortunato Depero, mit dem er einen langjährigen Freundschaftsbund knüpfte, geleitet wurde.

In den neunziger Jahren wurde das Gebäude einem radikalen Umbau durch den Architekten Glauco Marchegiani unterzogen, um es einen Stockwerk auf zu erhöhen. Auch die Innenräume wurden umgestaltet, um besser den neuen Bedürfnissen der Hotel Gastfreundschaft zu entsprechen und gleichzeitig den klassischen Stil ‘Fin-de-siècle’ zu bewahren.

Bibliografie: „Il Grande Albergo Trento di Giovanni Lorenzi” von Massimo Martignoni und Paola Pettenella. Mailand: Electa, 1996.